Geneigte Leser

Sonntag, 18. April 2010

Odin und seine Raben

Während dem Bau des Panzertriebwagens kam mir plötzlich der Gedanke dem Fahrzeug einen dem damaligen Zeitgeist entsprechenden Namen zu geben. Auf den Schultern des höchsten der Asen sollen nämlich zwei Raben gesessen haben. Was lag also näher als dieses im Modell auszunutzen? Da der Name "Odin" allerdings beim Vorbild schon durch einen schweren Mörser (Kaliber 61,5cm) vergeben war, nannte ich mein Modell "Odin 2". Die Namen der Raben sind logischerweise auf den Geschütztürmen aufgemalt.
Die Bemalung ist mein erster Versuch ein deutsches Tarnschema mit der Grundfarbe "dunkelgelb" am Modell darzustellen. Die grünen Linien habe ich in mehreren Stufen mit dem ockergelb gemischt und freihändig aufgebracht, um eine Spritzpistolenlackierung zu simulieren.
Danach wurde abgeplatzte Farbe durch schokoladenbraune Kleckse und Rostspuren durch stark verwässerte lederbraune Farbe als Schleier und Laufspuren aufgebracht. Zum Schluss wurde alles noch einmal zum Schutz mit Mattlack überpinselt.


















Kommentare:

Christopher(aka Axebreaker) hat gesagt…

Very cool and great weathering on that monster!

Cheers
Christopher

Anonym hat gesagt…

Verrückt!
Tolles Teil. Ich bin gespannt, wann das Ding das erste Mal durch die U-Bahn-Station donnert. :-)

Super geworden, Hut ab.

Gruß,

Doc