Geneigte Leser

Freitag, 11. September 2009

Nachtleben

Die vier Figuren für Brian sind endlich fertig und treten morgen den langen Weg nach Texas an.
Die beiden letzten Figuren sind ebenfalls wunschgemäß bemalt worden, wobei ich ein paar Kleinigkeiten umbauen und das durchsichtige Nachthemd aus Milliput modellieren musste, da die Kunstharzfigur eigentlich nackt, gehörnt und bewaffnet war.










Kommentare:

Yitu hat gesagt…

Wiedermal... Wundervoller Figuren!

Yitu
http://ao-lai.blog.de

Anonym hat gesagt…

Was daran wundervoll sein soll können wohl auch nur Männer verstehen....ohne Worte.....

Terror Team hat gesagt…

Liebe(r) anonyme(r) Besucher(in),

bitte nicht böse sein wegen solcher Figuren. Es handelt sich um eine Auftragsarbeit, auch wenn ich selbst solche Figuren ebenfalls besitze.

Irgendwo gibt es Menschen, die solche Figuren modellieren und auch welche, die sie kaufen, denn sonst gäbe es diese hübschen kleinen Frauen nicht. Ich habe sie nur angemalt. Über Geschmack lässt sich nicht streiten, aber es liegt auf der Hand, dass solche Figürchen wohl eher Männer ansprechen.

Allerdings vermute ich, dass eine Frau, die diesem Hobby (Figuren bemalen/sammeln/damit spielen) frönt, wohl kaum kleine, fette Männer mit Glatzen in ihre Vitrine stellen würde, um sich am Anblick zu erfreuen.

Mit anderen Worten:
Ich widerspreche der Aussage nicht, aber ich will unterstreichen, dass mit solchen Figuren niemand angegriffen, abgewertet oder bloßgestellt werden soll. Im Gegenteil, es sollte der Weiblichkeit schmeicheln, dass sie künstlerisch dargestellt wird, denn es bedeutet, dass man sie als schön empfindet.
Oder wollen Frauen wirklich nicht schön sein?